Kroatien


Die gestrigen Strapazen waren bei einem guten Frühstück an diesem herrlichem Sommermorgen nahezu vergessen.Ivona erklärte uns den besten Weg durch den Nationalpark: Wir sollten die Tour C nehmen. Gestern schon hatte sie uns den Tipp gegeben, unbedingt vor 9 Uhr im Park zu sein, denn danach kämen die Tourenbusse und das wäre dann nicht mehr so idyllisch,Der Nationalpark erstreckt sich über 296,85 Quadratkilometer (73.350 Hektar).  Jedes Jahr werden mehr als 1 Million Besucher aus aller Welt verzeichnet. Der Eintritt unterliegt variablen Gebühren bis zu 180 Kuna oder rund 24 € […]

Nationalpark Plitvicer Seen


Wir hatten im vergangenen Jahr spontan unmittelbar nach unserem Kroatien-Urlaub nochmals das wunderschöne Anwesen auch für den Sommer-Urlaub 2017 reserviert. Doch zuvor wollten wir die traumhaften Plitvicer Seen besuchen. Der Nationalpark Plitvicer Seen (kroatisch: Nacionalni Park Plitvička Jezera, umgangssprachlich Plitvice) ist einer der ältesten Nationalparks in Südosteuropa und der größte Nationalpark Kroatiens. 1979 wurde der Nationalpark Plitvicer Seen dann auch zum UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Der Nationalpark liegt im Bergkarstgebiet Mittelkroatiens, an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina. Die wichtige Nord-Süd-Straßenverbindung Nr. 1, die durch die Nationalparkanlage führt, verbindet das kroatische Binnenland mit […]

2017 – Zurück nach Kroatien


Egal ob Restaurant oder Konoba (Taverne), die Kroaten lieben es, ihre Gäste zu bewirten. Und wir finden, in den Konobas ist es besonders kinder- und gastfreundlich. Auf den Speisekarten spiegelt sich die landschaftliche Vielfalt von Istrien wider: Grillfleisch, Scampi, Pasta, Trüffel, aber auch Gemüseeintöpfe und Gulasch. Und ganz Istrien ist ein Weinland. Der rote Teran und der weiße Malvazija sind typisch für Istrien. Eine Lokalität, in die wir besonders gerne einkehrten, war "Jadruhi" in der Nähe von Vižinada. Die Konoba befindet sich seit mehreren Generationen in der Hand der Familie Simonovic […]

Trüffel, Scampi, Wein, Grappa – eine Nachlese



Wer spektakuläre Sonnenuntergänge mit Farben von rosa über violett bis tiefrot erleben möchte, kommt an sommerwarmen Abenden in Rovinj auf seine Kosten. Nach dem kostenlosen Freilichtkino im XXXXXXL-Ultra-Super-HD-Format lädt die Stadt zum Schlendern durch die kleinen Gassen mit seinen Geschäften ein. Neben vielfältigem Kunsthandwerk, dem üblichen Touristenkram, laden kleine Cafés und Bars zum Verweilen ein. Erfreulich ist zudem, dass wir nie aufdringlich "eingeladen" oder  zum Kauf genötigt wurden. Daher macht hier Bummeln wirklich Spaß und ist noch "naturbelassen".Doch nicht nur am Abend ist Rovinj eine Augenweide, auch am Tag ist die Stadt ein keines Schmuckkästchen […]

Die Farben von Rovinj


Das kleine Örtchen Motovun ist international bekannt für seine Trüffel. Auf einem steilen Hügel umgeben von Eichenwäldern gelegen, präsentiert sich Motovun den Besuchern als mittelalterliche Stadt, die venezianisch geprägt ist. Berühmt sind die beiden noch nahezu erhaltenen Stadttore aus dem 14. und 17. Jahrhundert, die die beiden Stadtringe verbinden. Man kann sogar auf der äußeren Stadtmauer das Städtchen fast umrunden, (dauert selbst bei brüllender Hitze nicht lange). Als Bauwerk sticht schon von weitem der freistehende Glockenturm hervor, der zur dreischiffigen Sankt Stephans Kirche gehört. Diese wurden im frühen 17.Jahrhundert von […]

Motovun und Grožnjan


Heute war Novigrad unser Ziel. Es war etwas bewölkt, aber dennoch recht warm - also was liegt näher, sich eine kleine Stadt anzusehen.  Novigrad liegt an der Küste etwa 15 km nördlich von Poreč auf einer kleinen Insel, die erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden wurde (Quelle: Wikipedia). Das kleine Städtchen hat im Kern immer noch seine mittelalterliche Struktur erhalten, auch wenn man bei der Übersetzung "Neue Stadt" etwas anderes vermuten würde. Natürlich kann es vom Flair nicht mit Poreč oder Rovinj mithalten. Das bedeutendste Bauwerk ist die Basilika St. Peagius mit […]

Novigrad



Das Kamenjak ist die südlichste Spitze der Halbinsel Istrien. Es gehört unserer Meinung nach zu den schönsten Ecken, die Istrien zu bieten hat. Nur eine knappe Autostunde von unserem Heim entfernt, war das Kamenjak unser heutiges Ziel. Bei 28°C und strahlendem Sonnenschein freuten wir uns über alle Maßen, hier wieder nach nun doch schon fünf Jahren wieder in die glasklaren Fluten zu springen. Es ist die wilde raue Schönheit dieser kleinen Halbinsel südlich von Pula, die inzwischen Kultstatus unter kroatischen Strandgängern erlangt hat. (Leider - denn wir sind egoistisch und hätten gerne diese […]

Kamenjak


Heute morgen beschlossen wir, unser Spiel- und Badeparadies für ein paar Stunden zu verlassen und nach Poreč zu fahren. Nach 20 Minuten Fahrt begann die Parkplatzsuche, denn der uns bekannte Parkplatz war durch das Swatch Beach Volleyball Major Series, einem der angesehensten Turniere dieser Sportart, versperrt. Das Preisgeld der besten Beachvolleyballer beträgt übrigens 800.000$. Soweit, so gut. Parkplatz gefunden und ab zu zehnt in die schöne Altstadt. Schon vor Jahren haben wir hier wunderschöne Scherenschnitte von Künstlern bewundert und natürlich welche anfertigen lassen. Heute war unser Enkel das erste "Opfer". Er […]

Schattenbilder


Den Sonntag wollten wir alle zusammen am Pool bei herrlichem Sonnenschein verbringen. Eingeläutet wurde der wunderschöne Morgen mit einem üppigen Frühstück an der großen Tafel.Und hier wurden wir mit der Fauna von Kroatien überrascht. An der Wand bewegt sich ein schwarzer Skorpion zur Decke hinauf. Auf allen unseren Reisen nach Kroatien hatten wir diese Tierchen bisher noch nicht zu Gesicht bekommen. Gibt es  tatsächlich Skorpione in diesen Breiten?So haben wir Herrn Google gefragt, ob diese Tierarten hier heimisch sind und folgende Antwort bekommen:Die in Kroatien lebenden Skorpione beschränken sich auf 5 Arten der […]

Der Tag des Skorpions